Life Design Coaching für Unternehmen

Mehr als nur Work-Life-Balance

Ein verändertes Bewusstsein für Freiheit und Werte führt bei vielen Arbeitnehmern zu einem Wunsch nach neuen Arbeitszeitmodellen. Arbeitgeber müssen darauf reagieren, um gute Mitarbeiter zu halten und zu fördern. Work-Life-Balance spielt in der Personalentwicklung moderner Unternehmen mittlerweile eine große Rolle. Es fehlen aber innovative Modelle, die über Home-Office-Lösungen, flexible Arbeitszeiten und Wohlfühlbüros hinausgehen, um wirklich für eine hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter zu sorgen.

 
  • Wir sind der Meinung, dass eine wirkliche Work-Life-Balance nur hergestellt werden kann, wenn Arbeit und Freizeit enger miteinander verwoben werden. Wenn Arbeitnehmer mehr Freiheiten bekommen und Arbeitgeber diese Freiheiten für eine größere Flexibilität nutzen können. Daher benutzen wir den Begriff „Life Design“ statt „Work-Life-Balance“.

    Unser Ansatz ist, mit den Angestellten ein Life Design zu entwickeln, in dem nichts zu kurz kommt. Unsere Fragestellung ist also nicht, wie können Arbeitnehmer mehr Zeit gewinnen, sondern, was sie in dieser Zeit anstellen. Wir sehen Arbeit und Freizeit als Ganzes und entwickeln Modelle, die alle – Arbeitgeber und Arbeitnehmer – zufrieden stellen und die Produktivität erhöhen.

  • Beispiel 1: Ein Arbeitnehmer ist bei einem Unternehmen angestellt und arbeitet dort auch sehr gerne. Andererseits ist ihm Zeit mit seiner Familie wichtig sowie soziales Engagement. Außerdem verfolgt er eine Leidenschaft, die über ein normales Hobby hinausgeht, sagen wir: Bergsteigen. Die Fragestellung ist nun folgende: Wie kriegt er das alles so unter einen Hut, dass alle zufrieden sind? Reduzierung der Arbeitszeit? Schwierig, das Geld für die Familie muss reinkommen, der Arbeitgeber will nicht auf einen Teil der Arbeitskraft verzichten; und mal eben am Wochenende oder am freien Tag Bergsteigen zu gehen, ist auch nicht so einfach. Wir haben es also mit einer komplexen Fragestellung zu tun, die wir mit Schema-F-Modellen nicht gelöst bekommen. Wir lösen wir also das Problem?

    Beispiel 2: Ein Unternehmen mit 50 Mitarbeitern will grundsätzlich etwas an der Unternehmenskultur ändern und ist auch bereit, den Mitarbeitern mehr Freiheiten zu geben. Allerdings läuft es eher schleppend. Herkömmliche Modelle greifen zu kurz. Wie kann das Unternehmen zu innovativen und individuellen Lösungen kommen?

  • Grundsätzlich können Unternehmen Life Design als Einzel-Coaching (Beispiel 1) oder als Team-Workshop (Beispiel 2) buchen. Der Vorteil eines Team-Workshops liegt darin, dass das Thema Life Design schnell und übergreifend ins Bewusstsein des Unternehmens eingebracht werden kann. Der Vorteil des Einzelcoachings besteht darin, dass wir schneller zu individuellen und präzisen Lösungen kommen.

    Wichtig ist uns, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer in gleichem Maße in die Prozesse eingebunden werden. Transparenz ist das wichtigste Gebot, um zu einer guten Lösung zu kommen.

  • Grober Prozess Coaching und Workshop:

    1. Zieldefinition von Arbeitgeber und Arbeitnehmer(n) in einem gemeinsamen Kickoff-Gespräch.
    2. Anpassung unseres Workshop- oder Coaching-Konzeptes an die entwickelten Ziele und die individuelle Situation.
    3. Durchführung: Tagesworkshop im Team oder 1:1-Coaching (in der Regel sechs Sitzungen plus Abschlussgespräch mit dem Arbeitgeber).
    4. Monitoring des Erfolgs.

     

    Melden Sie sich für eine erste kostenlose Beratung bei Dirk Middeldorf. In einem persönlichen Gespräch können wir Ihren Bedarf sowie Ihre Ziele erörtern und gemeinsam herausfinden, welcher Weg der Beste für Sie ist.